Es ist September und der Garten hat schon eindeutig auf Herbst umgeschaltet. Ich werde dann immer ganz melancholisch und der Abschied fällt mir von Jahr zu Jahr schwerer. Ein kleiner Trost ist das Pläneschmieden und Vorbereiten für das kommende Gartenjahr. Hier kommt mein Vorschlag: Ein buntes Beerenbeet pflanzen! Beeren sind auch ideale Nutzpflanzen für „Anfänger“, da sie – wenn man sie einmal gepflanzt hat – extrem wenig Pflege brauchen und viele Beerensträucher es einem auch nicht krumm nehmen, wenn man mal zwei Jahre lang nichts mit ihnen macht.

Stachelbeeren pflanzen

Gemüse muss man ggf. vorziehen und auch unterm Jahr wässern und pflegen. Obstbäume sind auch toll, aber wenn man sie neu pflanzt, dauert es mitunter ein paar Jahre, bis man die ersten Früchte ernten kann. Beeren finde ich toll, da sie nach der Pflanzung wenig Aufmerksamkeit brauchen und sie, wenn man sie im Herbst pflanzt, meist schon im kommenden Sommer Früchte tragen. Die einzige Ausnahme bilden vielleicht Erdbeeren – um die vielen Ableger muss man sich doch etwas kümmern…

Als wir unseren Garten übernommen haben, gab es schon ein paar frühe Himbeeren, einen Schwarze Johannisbeeren Hochstamm, zwei Rote Johannisbeeren und drei Weiße Johannisbeeren. Besonders die schwarzen Johannisbeeren habe ich extrem unterschätzt! Anfangs wollte ich das Hochstämmchen schon raus nehmen – bis ich entdeckt habe, dass man daraus den köstlichsten Likör machen kann!

Brombeeren pflanzen

Leckere Johannisbeeren pflanzen

Die passenden Beeren finden

Wir haben mittlerweile schon ganz viele verschiedene Beeren im Garten und vom Frühling bis Herbst kann man immer was ernten. Ich verlinke Euch mal ein paar meiner Lieblingssorten, Ihr könnt sie aber natürlich auch gut in einer gut sortierten Pflanzenhandlung aussuchen.

Im kommenden Jahr möchte ich es noch mit einem Goji-Beeren Strauch versuchen. Mal sehen, ob das hier in Berlin auch was wird… Wenn Du noch Tipps für tolle Beerensorten hast, dann freue ich mich sehr über einen Kommentar!

Wunderbare Wildfrüchte

Feldenbirne pflanzen

Zwar nicht wirklich Beeren, aber auch super empfehlenswert sind heimische Wildfrüchte: z.B. Felsenbirne, Kornelkirsche, Mispel, Schlehe und Sanddorn. Die Felsenbirne gehört zu meinen absoluten Lieblingen dieses Jahr und sie hätte hier auf jeden Fall ein eigenes Pflanzenportrait verdient!

Lieber breit oder hoch?

Die meisten Beerensträucher gibt es als Bäumchen oder als Strauch. Stämmchen haben den Vorteil, dass man bequem ernten und darunter z.B. noch bodendeckende Erdbeeren pflanzen kann, allerdings vergreisen Stämmchen etwas schneller. „Richtige“ Sträucher brauchen mehr Platz, verjüngen sich von unten aber immer wieder selbst.

Und was mache ich mit den ganzen Beeren?

Die meisten Beeren naschen wir direkt vom Strauch oder wir essen sie mit Joghurt. Was dann noch übrig ist verarbeite ich zu Marmelade, Chutney oder zu einem leckeren Rumtopf.

PS: Wenn Du nur einen (kleinen) Balkon hast, habe ich auch noch Tipps welche Beeren sich dafür besonders eignen.

 

*Affiliate Link

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken