0
Gartenblog Hauptstadtgarten
Leckeres süßes Pumpkin Bread mit Frischkäseguss aus Kürbis selber backen. Hier findest Du mein Rezept.
Rezepte

Süßes Kürbisbrot oder Pumpkin Bread

Ich hab Kürbisse! Viele Kürbisse!

…während meiner Schulzeit verbrachte ich ein Jahr in den USA und damals wunderte ich mich noch sehr über damals bei uns noch unbekannte Traditionen wie Halloween und darüber, dass die Amerikaner schon im September begannen wie wild  Kürbisse auszuhölhen. Eines Tages entdeckte ich im Supermarkt Kürbispüree aus der Dose und fragte meine Gastmutter ganz angeekelt, was man damit wohl machen würde. Ich war erstaunt, als ich feststellte, dass das in den USA eine Art Grundnahrungsmittel war, das meine Gasteltern vor allem für verschiedenste süße Gerichte benutzten. Ich fand die Idee damals sowas von scheußlich und muss gestehen, dass ich keins der Gerichte während meines Aufenthalts ausprobiert habe. – Ich wahr schon ein ziemlich ignoranter Teenager damals.

Kürbis im Garten selber anbauen.

Ich mach’ Kürbispüree…

Irgendwann schwappte Halloween auch über den großen Teich, ich bekam Kinder und damit zog der Kürbisbrei bei uns ein. Eigentlich nichts anderes als das amerikanische Kürbispüree aus der Dose. Naja (oft auch selbst gekocht) schmeckte der eigentlich ganz gut und war auch von sich aus süßlich. Vielleicht bin ich heute weniger ignorant, vielleicht kommt mir aber auch nur langsam die Kürbissuppe zu den Ohren raus… Jedenfalls hab ich neulich Pumpkin Bread gebacken. Ein süßes, gewürztes, kuchenartiges Kürbisbrot, das man passend zum herbstlichen Wetter am besten mit Wolldecke und heißem Tee auf dem Sofa verspeist…

Basis des Rezepts ist das – nun schon vielfach erwähnte – pürierte Kürbisfleisch, das Ihr in Ermangelung von Dosen auch leicht selber machen könnt. Dazu den Kürbis wie für eine Suppe waschen, putzen und in Stücke schneiden. Ich habe die Stücke dann im Schnellkochtopf gedämpft, Du kannst sie aber auch mit wenig Wasser weich dünsten. Jetzt noch kurz pürieren und abkühlen lassen. Falls vom Kürbispüree etwas übrig bleibt, kannst Du daraus noch köstliche Kürbisravioli machen.

Eine Tasse? Wieviel ist das?

Viele Amerikanische Rezepte werden in “Cups” angegeben. Es gibt spezielle, genormte “Cup Measurements”, für 1 Cup, 1/2 Cup, Tablespoon, Teaspoon,… Kommt einem Anfangs komisch vor, ist aber sehr praktisch, sobald man sich dran gewöhnt hat. Das Kürbisrezept werde ich bei Gelegenheit mal für Euch abwiegen, wenn ich es backe. Bis dahin: nehmt eine Kaffeetasse mit ca. 250 ml Fassungsvermögen als “Messbecher”. Wenn das nix für Euch ist, dann könntet Ihr noch diese Umrechnungstabelle ausprobieren, in der auch das Kürbispüree vorkommt.

Und hier kommt das Rezept…

Süßes Kürbisbrot

Eine Scheibe Kürbis Gewürz Kuchen.

Bist Du auch schon in Herbststimmung? Dann schau doch mal auf meinem Pinterest Herbst Board vorbei…

Merken

Teile diesen Beitrag...
close

Kostenlose Gartenpost abonnieren

You Might Also Like...

3 Kommentare

  • Antworten
    Laura
    5. November 2019 at 10:55

    Super Rezept- aber wie sind denn diese Tassenangaben gemeint, kannst du auch Gramm Angaben hier hinterlassen? Liebe Grüße

  • Antworten
    Eva Müller
    3. Oktober 2020 at 7:38

    Ich schliesse mich dem Wunsch von Laura an. Bitte Angaben in Gramm für den Kürbiskuchen. Das wäre echt nett.

  • Antworten
    Hauptstadtgaertnerin
    3. Oktober 2020 at 8:07

    Liebe Laura, liebe Eva,
    ich verstehe euren Wunsch – muss mal gucken, wann ich dazu komme, das abzuwiegen. Bis dahin: viele Amerikanische Rezepte werden ja in “Cups” bemessen und das kommt einem Anfangs irgendwie seltsam vor, ist aber eigentlich ganz einfach. Damit ist eine Tasse mit ca. 250 ml Fassungsvermögen gemeint. Da die meisten Zutaten damit abgemessen werden, passt am Ende das Verhältnis der einzelnen Zutaten auch ganz gut. Das Pumpkin Bread ist auch kein Rezept, bei dem es auf 10g hin oder her ankommt. Ich hoffe, Ihr habt also bis ich es geschafft habe trotzdem viel Spaß beim Backen!
    Herzliche grüne Grüße,
    Caro

Hinterlasse eine Kommentar