0
Gartenblog Hauptstadtgarten
Gartenschürze selber nähen Upcycling
DIY Weihnachten

Gartenschürze oder Grillschürze aus einer alten Jeans selber nähen

Upcycling Geschenkidee

Dieser Artikel ist mein Beitrag zu „Grüner Advent“ der dieses Jahr von 18 Garten‐, Food‐, und DIY- Blogs gemeinsam gestaltet wird. Wer sonst noch mitmacht und wie es dazu kam, habe ich am Ende des Artikels für Euch zusammengefasst.

Seit ich blogge steht diese Anleitung ganz oben auf der langen Liste der Artikel, die ich noch für Euch schreiben möchte. Die Schürze selbst ist fix genäht – in 1-2 Stunden ist sie fertig – aber das passende Tutorial zu erstellen, braucht dann doch etwas Zeit und Muße. Ich freue mich sehr, dass sich mit dem Grünen Advent nun die Gelegenheit ergeben hat, die Idee in die Tat umzusetzen. Die Schürze könnt Ihr entweder für Euch selbst nähen oder als Geschenk. Noch mehr Geschenkideen für Gartenfreunde habe ich neulich schon für Euch zusammengestellt. Vielleicht habt Ihr ja Lust vorbei zu gucken…

Warum überhaupt eine Gartenschürze?

Es soll ja Leute geben, die sich beim Kochen, beim Streichen, beim Grillen oder beim Gärtnern nicht schmutzig machen. Ich gehöre definitiv nicht dazu! Und da ich nicht im weißen Einweg-Schutzanzug durch den Garten rennen mag, ist eine Gartenschürze schon mal ein guter Anfang. Außerdem habe ich auf meinem Weg durch den Garten immer alles Mögliche dabei. Gartenschere – irgendwas kann man immer schneiden, Handy – um schnell ein Foto vom seltenen Schmetterling zu machen oder diese kleinen Drahtstückchen mit Papierummantelung, mit denen man ggf. etwas festbinden kann.

Warum Jeans so ein tolles Upcycling Material sind

Mindestens eine alte Jeans hat doch jeder Haushalt irgendwo rumliegen. Zu klein, zu unmodern, Knie durchgescheuert. Das robuste Material und die schon bestehenden Elemente (Bund, Taschen, Knöpfe) lassen sich super upcyclen und weiter benutzen. Ich zeige Euch eine Methode etwas detaillierter, wenn Ihr das Prinzip verstanden habt, könnt Ihr aber auch Eure eigene Ideen für Schürzen, Taschen oder andere Projekte verwirklichen.

Alte Jeans wieder verwenden Ideen

Material

  • Alte Jeans – möglichst groß und idealerweise mit geraden Beinen
  • Dunkles Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Nahttrenner oder Nagelschere
  • (Stoff-) Schere
  • Bügeleisen

Gartenschürze mit Latz aus alten Jeans nähen – So wird’s gemacht

Allgemeine Infos

  • Für dieses Projekt habe ich die bestehenden Elemente einer alten Jeans benutzt und neu kombiniert.
  • Ihr könnt dafür mit einem Nahttrenner oder alternativ einer Nagelschere die Nähte auftrennen oder neben der Naht abschneiden. Auftrennen dauert etwas länger, hat aber den Vorteil, dass die Teile nicht so leicht ausfransen.
  • Offene Kanten solltet Ihr mit Zick-Zack-Stich versäubern. Falls Ihr eine Overlock-Maschine besitzt, könnt Ihr die natürlich auch benutzen.
  • Falls Ihr eine spezielle Jeansnadel zur Hand habt ist es ideal, sonst benutzt einfach eine recht dicke und dadurch stabile Nadel für Eure Maschine.
  • Mein Tipp: dicke Lagen langsam und sanft nähen. So kommt man auch gut durch mehrlagigen Jeans-Stoff.
  • Gut gebügelt ist halb genäht – ich bügle alle Nähte nach dem jeweiligen Schritt. Dadurch wird alles gerader und der jeweils nächste Schritt leichter und exakter.

Schritt 1 – Bund abtrennen

Trennt von der Jeans den Bund vorsichtig ab – er wird später wiederverwendet.

Gartenschürze Nähen Schritt für Schritt

Schritt 2 – Innennähte und Schrittnähte auftrennen

Trennt alle inneren Nähte an den Beinen und im Schritt auf. Die Seitennähte unberührt lassen und NICHT auftrennen. Danach habt Ihr zwei spiegelgleiche Hosenteile und den Bund.

Schritt 3 – Teile neu verbinden

Legt die beiden Hosenteile rechts auf rechts und zieht vom unteren Bein eine gerade Linie nach oben und näht die Teile an dieser gerade zusammen. Schneidet nun die überstehenden Teile ab – Der Reißverschluss oder die Knöpfe und die Ausbuchtung für den Schritt fallen dadurch weg.

Jeans Upcycling Ideen

Wenn Ihr den Stoff wieder aufklappt, liegt vor Euch eine gerade Fläche.

Gartenschürze selber machen

Schritt 4 – Unteren Teil für Latz und Bindebänder abschneiden

Schneidet nun vom unteren Rand (ehemaliger Hosensaum an den Knöcheln) gemessen einen breiten Streifen von ca. 30 cm gerade ab (daraus wird später der Latz der Schürze). Trennt vom eben abgeschnittenen Streifen nun die äußeren beiden Teile ab.

Gartenschürze Upcycling

Schneidet danach vom verbliebenen “Rock der Schürze” noch einen schmalen kompletten Streifen von ca. 6 cm ab.
(Leider ohne Foto – daraus werden am Ende die Bindebänder)

Die offenen Kanten an den Seiten und am unteren Saum der Schürze, könnt Ihr nun versäubern, umklappen und festnähen. Den oberen Teil nur versäubern – hier wird im nächsten Schritt der Latz angesetzt.

Schritt 5 – Latz annähen

Das vorhin abgeschnittene Innenteil der Hosenbeine näht Ihr nun als Latz an das Schürzen-Unterteil. Der ehemalige Saum der Hose bildet dabei oben den Abschluss des Latzes. Wenn Ihr damit fertig seid, könnt Ihr an den Seiten die verbliebenen Kanten umklappen und fest steppen.

Gartenschürze mit Latz selber nähen

Schritt 6 – Bund als Träger annähen

Die Naht des ehemaligen Hosenbundes verschließt Ihr nun wieder (diese wurde zum Abtrennen von der Hose geöffnet) und schneidet den Bund in zwei Teile. Das Teil mit dem Knopf näht Ihr an die eine Seite des Latzes, das andere an die andere Seite. Am besten haltet Ihr Euch die Schürze an und messt ab, wie lang die Teile sein müssen, damit sie bequem um Euren Hals passen.

Schürze Geschenkidee

Zum An- und Ausziehen könnt Ihr dann später den früheren Hosenknopf öffnen und schließen.

Schritt 7 – Bindebänder annähen

Nun fehlen nur noch die Bindebänder der Schürze. Dazu habe ich den vorhin abgeschnittenen 6 cm langen Streifen einmal quer geteilt, gefaltet, gebügelt und zusammengenäht. Zuletzt habe ich diese Bänder an den Seiten der Schürze befestigt. Wenn ihr möchtet, könnt Ihr dafür aber auch ein anderes Band benutzen.

Wie der Träger für den Hals und die Bindebänder befestigt sind, könnt Ihr auf den Fotos der fertigen Schürze ganz gut erkennen.

Gartenschürze selber nähen Upcycling

Grillschürze selber nähen

Kurze Schürze aus Jeans selber machen

Auch die praktische kleine kurze Schürze auf dem oberen Bild habe ich selbst genäht.
Hier kommt noch eine Kurzanleitung.

  • Nehmt Ihr eine Jeans, die Euch idealerweise 1-2 Nummern zu groß ist.
  • Trennt die rückwärtigen Beinteile (die Teile mit den Po-Taschen) heraus (Bund und Vorderteil bleiben zusammen).
  • Klappt die gebogene Spitze, die früher den Schritt gebildet hat um und näht sie flach auf der Hose fest.
  • Schneidet das helle Taschen-Innenfutter heraus.
  • Füttert die Rückseite mit einem Stoff Eurer Wahl ab. Aus Ihm entsteht zusammen mit dem Vorderteil eine große durchgehende Tasche.
  • Ich habe das Futter auf der Rückseite geteilt,  so dass sich Knopf und Reißverschluss noch öffnen lassen. Dadurch kann man die Schürze wie eine Hose anziehen.

kurze Gartenschürze Jeans

Die kleine Schürze schützt zwar nicht so gut gegen Dreck, sie bietet aber massig Platz für Schere und andere Dinge, die mich auf dem Rundgang durch den Garten begleiten.

Ich hoffe, Ihr habt jetzt auch Lust bekommen, die eine oder andere Jeans weiterzuverwenden und vielleicht sogar zu Weihnachten zu verschenken. Falls Ihr zu einzelnen Schritten der Anleitung Fragen habt, schreibt mir gerne!
Habt eine schöne Adventszeit und noch viel Freude bei den anderen Türchen aus dem Grünen Adventskalender.


Was ist der “Grüne Advent”?

Unter dem Motto „Grüner Advent“ haben sich 18 wunderbare Garten‐, Food‐, und DIY- Blogger zusammengefunden und einen ganz besonderen Adventskalender geschaffen! Es erwarten Euch viele nachhaltige Ideen und Inspirationen aus dem Garten für eine schöne Adventszeit. Täglich öffnet sich ein Türchen zu tollen DIY’s, allerlei Selbstgemachten, leckeren weihnachtlichen Rezepten, super Geschenkideen und vielen tollen Gewinnen!

Der „Grüne Advent“ wurde von Frau Meise ins Leben gerufen. Auf ihrem Blog findet Ihr auch den Gartenblogger‐Adventskalender. Mit jedem „Klick“ auf das aktuelle Türchen, öffnet sich Euch ein anderes Gartenreich! Macht mit und lasst Euch überraschen! Wir freuen uns schon sehr auf Euch!

Mit dabei sind diese tollen Blogs:

Frau Meise  –  Beetkultur  –  Cuddling Carrots  –  Der kleine Horrorgarten  –  Ein Stück Arbeit  –  Farmmade  –  Gartenbaukunst  –  Gartenfräulein  –  Grüneliebe  –  Kistengrün  –  Mrs. Greenhouse  –  My Cottage Garden  – Osmers  –  Rienmakäfer – Stadtfarm –  Wilde Gartenküche  –  Ye Olde Kitchen

Die wunderschönen Illustrationen des Adventskalenders sind von Marion Rekersdrees

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag...

You Might Also Like...

2 Kommentare

  • Antworten
    Annet Trinkaus
    9. Dezember 2018 at 7:09

    Guten Morgen zum 2.Advent. Ach das ist ein schönes Türchen und wieder eine schöne Idee. Das kann man gut über den Winter umsetzen und hat dann im Frühling Freude dran. Dankeschön für die Idee und habt einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Annet

  • Antworten
    Margit
    10. Dezember 2018 at 6:36

    Das ist ja eine spannende Sache! Mir gefällt es, wenn man alten Dingen neues Leben einhaucht!
    Viele Grüße von
    Margit

Hinterlasse eine Kommentar